Zum einen möchte ich mit diesem Blog Stigma und Vorurteile gegenüber meiner Krankheit abbauen zum anderen schreibe ich um anderen zu helfen,die vielleicht noch am Anfang solch einer Krankheit stehen,informationen darüber zu bekommen.Aber auch um mit Brainstorming,neue Erkentnisse für mich zu gewinnen,oder vieleicht durch Feedback von anderen Betroffenen neues zu erfahren,freue mich über jeden konstruktiven Kommentar.

Samstag, 5. März 2011

Heilungschancen

Schizophrenie Erklärung: Sie beschreibt eine psychotische Störung, bei der Veränderungen des Verhaltens und Symptome über mindestens sechs Monate kontinuierlich bestehen. Die Symptome und die Dauer der Erkrankung sind individuell sehr unterschiedlich. Im Gegensatz zu früheren Annahmen leben viele Betroffene ein glückliches und erfülltes Leben und viele erreichen eine vollkommene Genesung.


www.psychose.de

Kommentare:

Ina hat gesagt…

Vollkommene Genesung, das wäre Dir zu wünschen, Peter, denn aus Deinen Zeilen lese ich heraus, dass es sich bei Dir vielleicht noch nicht so chronisch verfestigt hat, wie bei mir.
Etwas ganz anderes:
Peter, ich stehe gerade auf meiner langen Leitung. Wie meinst Du das in dem Kommentar auf meinem Blog - Du könntest so ein Mut-mach-Büchlein natürlich gut auf Deinem Blog gebrauchen?
Bitte klär mich auf, ich stehe auf dem Schlauch :o)
Tschüssi Ina

Peter Pan im Wunderland hat gesagt…

Vollkommene Genesung ist wohl jedem zu wünschen die Zeilen stammen allerdings nicht von mir sondern von der recht interessanten Webseite www.psychose.de,du hattest ja auch mal zehn Jahre Ruhe von der Krankheit,wenn ich mich richtig erinnere,mir geht es hier auch darum einen Weg zu finden damit eben keine chronifizierung stattfindet,also einen Rückfall zu vermeiden.Ich würde gerne dein Mut-mach-Büchlein auf meinem Blog veröffentlichen wenn es fertig ist.

Tschüssi Peter

jessica gorgs hat gesagt…

Das wäre wirklich wünschenswert das es eine Heilung gibt.Ich drück allen ganz fest die Daumen.