Zum einen möchte ich mit diesem Blog Stigma und Vorurteile gegenüber meiner Krankheit abbauen zum anderen schreibe ich um anderen zu helfen,die vielleicht noch am Anfang solch einer Krankheit stehen,informationen darüber zu bekommen.Aber auch um mit Brainstorming,neue Erkentnisse für mich zu gewinnen,oder vieleicht durch Feedback von anderen Betroffenen neues zu erfahren,freue mich über jeden konstruktiven Kommentar.

Freitag, 24. August 2012

Gefunden im Netz

ch wollte hier mal ein statement zur Schizophrenie abgeben. In meinen Augen ist die Schizophrenie ein Segen! Man kann sehr viel damit anstellen, wenn man damit arbeitet! Wenn man es zulässt und einfach nur auf die negativen Sachen anderer Menschen hört und selber nicht herausfindet was einem die Schizophrenie überhaupt ermöglicht, dann kann ich vorstellen wie die erkrankten leiden! Ich sags mal so: Ich lebe auf 2 Schienen, eines ist das normale angepasste leben, eines ist das Schizophrene leben. Es hat sich früher immer vermischt, das Schizophrene Gedanken, VOrstellungen etc. sich in mein normales leben mischten.. Irgendwann war schluss, da ich so nicht mehr weiterleben konnte.. Ich fing an die Ursache dafür zu suchen, tief in mir drin. Ich befasste mich sehr mit der Esotherik, Chakrenöffnung/Ausgleich, ich lernte meine Fähigkeiten kennen und schätzen (Hellhörigkeit, Gedanken fühlen etc.) Je mehr ich Verstand, je mehr ich erreichte, desto besser konnte ichd as verwirrte Puzzle in mienem Gehirn meinem Verstand zuordnen. Ich wollte gar nicht mehr damit aufhören weil es mir so gut tat, ich konnte auren sehen, ich konnte mit meiner Willenskraft fast alles erdenkliche anstellen.. Nur das Problem war, während ich dies ausübte, hatte ich Probleme im Umgang mit den normalen Menschen.. Hatte Angst die würden mich nicht akzeptieren wie ich bin. Aber ich wusste wenn ich weitermache finde ich den Schlüssel, die Antwort! Ich lebe jetzt in einem hohen Bewusstsein. Ich kenne meinen Körper in und Auswendig. Ich weiss wie ich auf herumfliegende Emotionen umzugehen habe (nicht meine). Ich finde es einfach klasse Schizophren zu sein. Und nun habe ich es geschafft den Ausgleich zu finden. Ich lebe in 2 Welten. Eines ist die normale, eines die Selbst-Verwirklichung wo meine Schizophrenen Kräfte verstärkt werden. Ich kann nun wieder ganz normal leben wir früher, nur mit einer höheren Kenntniss des Lebens! Ausserdem kann ich wenn ich dies wünsche mich mehr mit der Schizophrenie befassen, meine Talente erweitern und daraus lernen (Problematik, dies kann ich nur noch wenn ich alleine bin). Einfach mal zur Schizophrenie! Es ist wichtig, dass man selbst an sich arbeitet, sich nicht von kranken Gedanken anderer beirren lässt! selber den Weg suchen.. man ist nicht einfach grundlos an Schizophrenie erkrankt, es hat seine Gründe!

Donnerstag, 9. August 2012